Urlaub in Henne Strand

Zwischen der Nordsee, den Wäldern der Blåbjerg Klitplantage und der Heidelandschaft hinter den Dünen liegt der dänische Ferienort Henne Strand nur 150 km von der deutsch-dänischen Grenze entfernt. Als Vejers Strand, Skagen oder Fanø bereits mondäne dänische Bade- und Kurorte waren, war Henne Strand noch ein verschlafenes Dorf. Doch in der Mitte des letzten Jahrhunderts entdeckten die Dänen auch endlich diesen Ort für sich. Seit dem ist der Badeort zu einem der größten und bekanntesten in ganz Dänemark geworden. Heute liegen ca. 1.000 Ferienhäuser verstreut in den Dünen und der Heide.

Der riesige, 16km lange Strand mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität, der zu den besten Europas zählt, ist wohl der wichtigste Grund, warum der Ort so beliebt ist. Auf dem riesigen Areal findet jeder sein eigenes gemütliches Plätzchen für ein Sonnenbad oder kann in der kalten Jahreszeit unendlich lange am Wasser entlang wandern. Henne Strand bietet aber viel mehr: Im lebhaften Ort gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, die nicht nur die Dinge des täglichen Bedarfs anbieten. Von der kompletten Strandausrüstung über Schuhen, Sportsachen, Dekorationsartikel bis hin zu Designerkleidung kann alles vor Ort erstanden werden. Hinzu kommen mehrere Cafés, Restaurants und natürlich Imbisse, die die obligatorischen Hot Dogs und Softeis anbieten.

Ishus Henne StrandFür die aktiven Urlauber lädt nicht nur der Strand zum Schwimmen, Beachvolleyball spielen, Drachensteigen oder Windsurfen ein. Henne Strand kann mit einem Erlebnisbad und einem Kinderspielland aufwarten. Der Urlauber kann sich auch bei Tennis, Golf, Minigolf, Reiten und Fahrradfahren direkt im Ort sportlich betätigen. Alle, die es nicht ganz so sportlich mögen, können in der Kerzenzieherei ihre eigenen Kerzen ziehen oder dem Bernsteinschleifer, den Glasbläsern und Töpfermeistern bei der Arbeit zuschauen.

Wem der Strand noch nicht Natur genug ist und dem Trubel des lebhaften Ortes einmal entfliehen will, dem bieten sich auch viele Möglichkeiten. Die Blåbjerg Klitplantage, einem Küstenwald, ist durch Fahrrad- und Wanderwege gut erschlossen. Aus dem Wald ragt auch der 64m hohe Blaabjerg heraus, von dem ein wunderschöner Blick über Henne Strand, die Dünen und das Meer genossen werden kann. Der Filsø, Jütlands drittgrößter See, ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel. Die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt kann bei einer kleinen Fahrradtour beobachtet werden. Die Flüsse Henne Mølle Å, Varde Å und Skjern Å sind nicht nur für Angler sondern auch für ausgedehnte Wanderungen interessant.

Im Hinterland bieten die Städte Varde, Esbjerg oder Ringkøbing jede Menge Angebote für Kultur-, Geschichts- und Sportinteressierte, um im Urlaub noch mehr schöne Erlebnisse zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.