Der Strand von Henne

Der Strand ist ca. fünfeinhalb Kilometer lang. Er wird im Süden von der Henne Mølleå begrenzt und geht im Norden in den Houstrup Strand über. Der bis zu 127m breite Sandstrand geht im Osten in eine Dünenkette über, die teilweise über 50m hoch ist. Bei dieser Größe findet jeder Badegast im Sommer und Spaziergänger in den kälteren Jahreszeiten ein gemütliches Plätzchen für sich allein.

Der Strand fällt flach in die Nordsee ab und die Brandung ist im Sommer verhältnismäßig schwach, so dass er auch für Kinder ein geeignetes Baderevier ist. Der Strandabschnitt vor dem Strandcafe wird aber von Mitte Juni bis Ende August täglich von 11 bis 19 Uhr von der dänischen Lebensrettungemeinschaft (Kystlivredning) sicherheitshalber trotzdem überwach: Solange die rote Warnflagge nicht gehisst ist, ist das Baden ungefährlich.

badestrand von henne

Die Qualität des Wassers vor Henne Strand selbst ist hervorragend. Die blaue Flagge am Parkplatz bezeugt die Spitzenergebnisse der regelmäßigen Überprüfungen der Nordseewasssers vor Hennes Küste durch die EU. Dem, der sich davor drücken will, in der Nordsee zu baden, und behauptet, dass das Wasser sei eh viel zu kalt um zu baden, muss widersprochen werden! Das Wasser ist in der Regel im August, wenn sich die Nordsee „aufgeheizt“ hat, am wärmsten. Dann werden schon einmal 20 oder 21 Grad gemessen. Wer es genau wissen will, kann sich auf der Website des DMI über die aktuellen Wassertemperaturen und Wasserstände in Henne Strand informieren.

 

Die grünen Schilder mit Rettungsring

gruenes strandabschnitt schildBeim Spaziergang auf den Pfaden durch die Dünen passiert man am Strand angekommen grüne Schilder und Rettungsringe. (Einige stehen auch mitten auf dem Strand.) Die Schilder wurden von der dänischen Reichspolizei entlang der dänischen Küste und den Badeseen aufgestellt. Die Nummern auf den Schildern sollte man sich einprägen. Sie markieren nämlich den einzelnen Standabschnitt, auf dem man sich gerade befindet. Wenn also einmal doch etwas passieren sollte, kann die Notrufzentrale unter der Telefonnummer 112 angerufen werden. Mit der Nummer des Strandabschnitts, bestehend aus einem Buchstaben (jeweiliger Polizeibezirk) und drei Zahlen, kann der Rettungsdienst genau bestimmen, wo er gerade gebraucht wird. Der Ternevej im Norden hat zum Beisspiel die Kennung A 173, direkt am Strandcafe befindet man sich auf dem Abschnitt A 168. Hier ist noch einmal ein Video, dass das System verdeutlichen soll:

 

Links: